Angepinnt Lasst uns über The BUS quatschen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Herzlich Willkommen in der TML-Studios Community! Bitte lies Dir die Communityregeln und Tipps & Hinweise durch. Wir wünschen ganz viel Spaß!

    • Du weißt doch noch gar nicht wie es im eigentlich Spiel sein wird, denn die Kasse war noch nicht zu sehen, alle deine Punkte beziehen sich aber auf diese, also abwarten^^
      Alle Angaben ohne Gewähr.



      beam.pro/Adlerauge91
    • Die kommende Version der Unreal Engine liefert große Verbesserungen im Hinblick auf das Multiplayer Handling. Möglicherweise dürfte das auch der Multiplayer Infrastruktur von The Bus zu Gute kommen. Man darf gespannt bleiben, eines steht allerdings jetzt schon fest und zwar dass The Bus neue Maßstäbe im Bus Simulations Genre setzen wird:
      pcgameshardware.de/Unreal-Engi…le-Royale-Spiele-1240599/
    • Michael schrieb:

      Startseite schrieb:

      " Unser aktuelles Projekt: Alle Informationen in der TML-Studios Community
      Erscheint 2017, mehr Informationen folgen im Forum. "
      S. Startseite - evtl könnte man das mal anpassen! ;)

      @Alex_S @Nobody Wurde schon vor 2 Monaten gemeldet :P :cookie:
    • Hallo,

      Ich habe einige Fragen über den BUS

      Wird es ein Depot geben, von dem aus Sie starten können? (Genau wie OMSI)

      Wird der BUS eher ein Fernbus-Gefühl oder ein OMSI-Gefühl haben?

      Wird es Strafen geben, etwas zu treffen, rotes Licht zu laufen, zu beschleunigen usw.?

      Wird es Szenarien wie Fernbus geben, mit zufälligen Unfällen, Straßenarbeiten, starkem Verkehr usw.?

      Vielen Dank,
      ErrIDK

      (Entschuldigung für schlechtes Deutsch. Ich lebe in Australien und wir sprechen hier rein englisch. Ich benutze nur ein Online-Übersetzungssache.)
      EN:
      ErrIDK
      Australian Simulator Player

      Apologies for poor German. I only speak English but use a translator to speak and read German online.

      DE:
      ErrIDK
      Australischer Simulator-Spieler

      Entschuldigung sich für arme Deutsche. Ich spreche nur Englisch, benutze aber einen Übersetzer, um online Deutsch zu sprechen und zu lesen.
    • Hi @ErrIDK,

      ErrIDK schrieb:

      Wird es ein Depot geben, von dem aus Sie starten können? (Genau wie OMSI)
      Ja.


      ErrIDK schrieb:

      Wird der BUS eher ein Fernbus-Gefühl oder ein OMSI-Gefühl haben?
      Weder noch. Es wird ein The BUS Gefühl. 8)


      ErrIDK schrieb:

      Wird es Strafen geben, etwas zu treffen, rotes Licht zu laufen, zu beschleunigen usw.?
      Sicherlich, doch habe ich keine weiteren Infos dazu im Moment.


      ErrIDK schrieb:

      Wird es Szenarien wie Fernbus geben, mit zufälligen Unfällen, Straßenarbeiten, starkem Verkehr usw.?
      Auch hier, ganz bestimmt, doch werden wir das zu gegebener Zeit nochmal ausführlich bestätigen und erläutern.

      --

      To quickly keep you from putting all this into some random translation site:

      1. Yes
      2. Neither Fernbus nor OMSI - It will be a unique The BUS feeling, and we will do our best to actually make this a great user experience.
      3. Most likely, I don't have any further infos to that yet atm.
      4. Also here, we'll post more info on this as soon as we can.

      I suppose it's time to open up an English discussion thread. :)
      Ich habe jetzt eine Facebook-Seite - Komm vorbei und drück den Daumen nach oben! :thumbup:
    • soloaberyolo schrieb:

      Was Mega wäre wenn man in THE BUS in VR im Bus sitzen könnte.
      Ist sowas schwer zum umsetzen?
      Grundsätzlich geht das. Wir müssen mal prüfen, ob sich eine Umsetzung lohnt. VR ist doch nicht so verbreitet, wie es sich manche vielleicht erhofft haben...
      Ich habe jetzt eine Facebook-Seite - Komm vorbei und drück den Daumen nach oben! :thumbup:
    • @redVanita hat ja glaub auch noch eine VR-Brille. Ich denk es würden sich schon ein paar finden. ;)

      Wenn es wenig VR-Spiele gibt, kaufen weniger VR-Headsets und wenn es weniger VR-Spieler gibt, werden weniger VR-Spiele entwickelt.
      Ist halt so ein Kreislauf.

      Dennoch kann ich mich damit noch nicht so wirklich anfreunden, da ich ja schon mit nem normalen Sound-Headset Probleme hab. :P
    • Das große Problem bei VR ist halt, dass du dein gesamtes Sichtfeld in die Brille setzt und damit vollständig in die Spielwelt eintauchst. Soweit so gut, doch hast du keine Möglichkeit mehr auf die Geräte zu gucken, die du für das Spiel verwendest. Gerade bei Simulationen, in denen die Tastatur neben den weiteren Peripherien eine sehr große Rolle spielt, ist das extrem ärgerlich, immer wieder die Brille hochheben zu müssen, damit zwangsweise immer wieder aus der Welt herausgerissen zu werden, um eine Taste zu suchen. Dagegen ist die so genannte Mixed Reality ein wesentlicher Vorteil, wenn beispielsweise mithilfe der HoloLens von Micosoft eine durchsehbare Brille getragen wird, die aber virtuelle Inhalte projiziert. So können Hybride geschaffen werden, in denen beispielsweise das reguläre Spiel auf dem PC Bildschirm vor einem läuft, sich aber ein vollständiges Dashboard eines Busses vor einem befindet, das mit Gesten bedient werden kann. Was dann lediglich fehlt ist haptisches Feedback.

      Das nur mal so als Gedankenspiele meinerseits.

      Schönen Abend!
      Ich habe jetzt eine Facebook-Seite - Komm vorbei und drück den Daumen nach oben! :thumbup:
    • Für Spieler, die nur mit Tastatur spielen ist VR natürlich keine Option. Für diejenigen aber (mich eingeschlossen), die ein Lenkrad etc benutzen und die wichtigsten Sachen auf die Lenkrad-Tasten gesetzt haben (welche man blind bedienen kann), wäre eine VR-Unterstützung eine sehr sinnvolle Ergänzung.
      Ich besitze eine Oculus. Aus meiner Erfahrung kann ich sagen, dass ich bei Simulatoren (ATS, ETS, City Car Driving...) nie Probleme bzw. Einschränkungen bezüglich der Immersion hatte. Im Gegenteil: Ohne VR würde ich die genannten Sims gar nicht mehr spielen...
      Noch genialer wäre natürlich, wenn eine Unterstützung der Oculus Touch Controller bzw. der Controller der Vive mit dabei wäre, sodass z.b. im Bus die Tasten wirklich mit der Hand bedienbar wären. XPlane11 experimentiert gerade mit dieser Art der Steuerung, und wenn ich mich nicht täusche, hat es Aerofly FS2 sogar schon implemtiert. Somit müsste man auch nie auf die Tastatur schauen.
      Schlussendlich ist es aber natürlich eine Frage des Budgets von TML, des notwendigen Zeitaufwandas, und natürlich des Know-Hows. :)
    • Ja ich habe eine HTC Vive, seit der ersten Woche. Und für mich hat sich mittlerweile auch abgezeichnet wie sich die Zukunft in etwa entwickeln wird/sollte. VR ist definitiv nicht so eine grosse Revolution, dass es in Zukunft alle Bildschirme ersetzen wird, zumindest nicht in naher Zukunft. VR wird leider immer einen begrenzten Einsatzbereich haben, da es für das Problem der Bewegung/Rumlaufen im Spiel keine richtig Lösung gibt, welche sich 100% natürlich anfühlt. Für Cockpit-basierte Spiele ist VR jedoch ein Traum, genau deswegen ist VR für die Simulations-Branche so gut geeignet. Was gibt es geileres als in einem Bus-Fahrerplatz oder einem Flugzeug-Cockpit zu sitzen und sich frei umschauen zu können? Simulationen haben doch genau zum Ziel sehr nahe an der Realität zu sein, und besser als mit VR gelingt dies einfach nicht.

      Das Problem ist jedoch der aktuelle Stand der Technik, 1k Auflösung pro Auge ist ganz nett und reicht für Spiele die sich in einem normal grossen virtuellen Raum bewegen, für Simulationen ist es jedoch noch zu wenig. 4K pro Auge wird pflicht werden (besser wären natürlich noch mehr), jedoch kriegen das ziemlich alle PC's einfach noch nicht hin, dies in 90FPS zu liefern. Aber wenn dies in ein paar Jahren möglich sein wird, will jeder VR für seine Simulationen (zumindest cockpit-basierte) - ob man sich den "Luxus" dann aber auch leistet, ist wieder eine andere Frage. Man kann mit Tastatur fahren, oder man leistet sich zusätzliche Peripherie, z.B ein Lenkrad/Joystick (der Unterschied ist hier schon ziemlich gross und definitiv lohnenswert). Das selbe wird es mit VR geben, es geht auch mit Monitor, 10x besser ist es jedoch mit VR.

      Ich habe schon ETS mit Lenkrad und VR gespielt, das Feeling ist echt gut - doch wenn man in die Ferne sieht (was nicht sehr unüblich ist auf der Autobahn), sieht man einfach noch zu viele Pixel. Ebenso mit Flusi's, das Feeling einen Airbus a320 aus dem Cockpit heraus zu landen war genial. Das kann man nicht in Worte fassen, dass muss man mal gemacht haben. Jedoch ist bei Flusi's das Problem mit der Auflösung und der Leistung der PC's noch viel schlimmer, die Anzeigen sind einfach nicht ablesbar - und somit ist es noch nicht wirklich möglich den Bildschirm komplett zu ersetzen. Aber wenn dann mal, dann ist das meiner Meinung nach die Sinnvollste und Beste Investition nach einem Joystick.

      Das mit der Bedienung ist nur zum Teil ein Problem, sobald man anständiges Hände-Tracking hat (geht jetzt schon mit Leap Motion), kann man auch alle Cockpit-Elemente (bis auf das Lenkrad) ganz natürlich mit den Fingern bedienen - dies steigert die Immersion noch mals deutlich. Wer wollte nicht schon mal im Cockpit beim Overhead Panel wie aus dem Film alle Schalter umlegen und dann den Schubhebel langsam auf TOGA setzen ;)

      VR wird genial für Simulationen, das Problem ist der Weg dahin. Der Hype darf nicht zu fest abflachen, bevor Massentaugliches VR draussen ist - sonst macht niemand mehr VR, wenn es dann wirklich auch technisch so weit wäre. Lasst VR seine Zeit, und ein wenig finanzielle Unterstützung schadet auch nicht, und in ein paar Jahren werdet ihr euch das eventuell ebenfalls gönnen. Dass TML momentan nichts in VR umsetzt ist absolut verständlich, finanziell wird sich das nicht ausbezahlen. Bevor nicht neue Hardware mit doppelter Auflösung kommt zu einem akzeptablen Preis - können sie bestimmt auch noch getrost warten. Den FBS mit der HTC Vive zu spielen wäre nett, aber bestimmt keine "Dauerlösung", da sollen sie die Zeit lieber andersweitig investieren, wodurch auch mehr Leute davon profitieren.

      Wer VR schlecht redet oder für Quatsch haltet, hat es noch nie probiert ;) VR hat noch jeden geflashed - auch die die es gar nicht wahrhaben wollten.

      Und bezüglich Headtracking, dass ist doch genau der erste Schritt in Richtung VR - und genau das sind die Leute denen VR am besten gefallen würde. So ketzerisch wie ich bin, behaupte ich jetzt mal, Track IR ist VR in billig ;) Eigentlich wollt ich ja etwas anderes schreiben, aber da wären wohl zu viele Leute getriggered (auch wenn es natürlich nicht ganz ernst gemeint ist), weshalb ich mir dies verkneife :D
    • redVanita schrieb:

      Und bezüglich Headtracking, dass ist doch genau der erste Schritt in Richtung VR - und genau das sind die Leute denen VR am besten gefallen würde.
      Ganz und gar nicht, jedenfalls was mich betrifft. Ich benutze gerne Headtracking, interessiere mich aber für VR überhaupt nicht.

      Edit:

      redVanita schrieb:

      Wer VR schlecht redet oder für Quatsch haltet, hat es noch nie probiert VR hat noch jeden geflashed - auch die die es gar nicht wahrhaben wollten.
      Für meinen Geschmack projizierst Du zu oft DEIN Empfinden auf alle Menschen, und so etwas ist kompletter Unfug - auch wenn manche es nicht wahrhaben wollen. :)