Angepinnt Allgemeines Feedback zum Fernbus Simulator

    Herzlich Willkommen in der TML-Studios Community! Bitte lies Dir die Communityregeln und Tipps & Hinweise durch. Wir wünschen ganz viel Spaß!

    • Adlerauge91 schrieb:

      Denuvo galt bis Anfang des Jahres noch als sicher, doch die Jungs von Razor1911 und Skidrow haben es jetzt in Zusammenarbeit geschafft Denuvo zum Teil auszuhebeln, zum Glück gibt es noch keinen Crack für den FBS, da sie Probleme in Verbindung mit der Unreal Engine haben, doch wird es wohl nicht mehr lange dauern, bis auch der FBS überall illegal zu bekommen ist... Das wäre sehr schade, aber leider ist das so.
      Razor1911 hat sich schon lange aufgelöst und Skidrow hat einen Schei** gemacht;) (ihr habt im ernst schei** zensiert?:D)
      Namen sind Steampunks, Baldman und Cpy, niemand anderes.
      Das der Fbs immernoch nicht gecrackt wurde liegt nicht an der Unreal Engine, sondern daran dass sich so gut wie keiner für den Fbs in der Szene interessiert. Außerdem gibt es genug Alternativen zu Cracks (bsp. Antidenuvo.) um das Spiel ohne es zu Kaufen zu spielen.
      Man merkt, bist gut informiert:P

      Mathias schrieb:

      Wir konnten bei unseren Tests gar keine Performanceunterschiede durch den Kopierschutz feststellen. Das einzige was man merkt ist, dass es einmal nach jedem Update des Spiels beim Start etwas länger dauert bis die Introvideos starten.
      Der Steam Kopierschutz ist wirklich lächerlich. WoS4 war schon am Release-Tag gecrackt und der Fernbus Simulator seit über 9 Monaten immer noch nicht.
      Wir haben uns auch für Denuvo entschieden, weil man als legaler Käufer eigentlich gar nicht bemerkt, dass er da ist. Man brauch keine Programme installieren (z.b. Aerosoft Launcher), es gibt auch keinen Online Zwang und das Spiel selbst wird nicht beeinträchtigt. Das schien uns ein guter Kompromiss für uns und euch zu sein.
      Der Punkt ist eher, dass ihr die Ressourcen die ihr für den Kopierschutz verbraucht habt eher in das Spiel verwenden konntet um so den miserablen Start des Fbs zu verhindern. Mit dem Geld das euch zur Verfügung stehen würde hättet ihr euch sicherlich leisten können den Release Termin noch einmal verschieben zu können. Habe mal gelesen gehabt, dass kleinere Entwickler 10 000 für Denuvo zahlen, ist das Richtig oder dürft ihr nichts zu sagen?
      Außerdem - wie schon geschrieben macht ein Kopierschutz im allgemeinen keinen großen Sinn. Solange ein Spiel Offline Spielbar ist, wird es auch immer Wege geben diesen zu Umgehen. Investiert deshalb lieber in der Zukunft in die Entwicklung. Der Fbs oder Omsi haben es auch ohne Denuvo oder anderen Kopierschutz weit nach Oben geschafft.
    • Ahmad.s schrieb:

      Das der Fbs immernoch nicht gecrackt wurde liegt nicht an der Unreal Engine, sondern daran dass sich so gut wie keiner für den Fbs in der Szene interessiert. Außerdem gibt es genug Alternativen zu Cracks (bsp. Antidenuvo.) um das Spiel ohne es zu Kaufen zu spielen.
      Du findest wirklich Geld bezahlen und einem russischen Hacker Teamviewer Zugriff auf deinen Rechner geben ist eine Alternative? Na dann viel Spaß damit...

      Ahmad.s schrieb:

      Der Punkt ist eher, dass ihr die Ressourcen die ihr für den Kopierschutz verbraucht habt eher in das Spiel verwenden konntet um so den miserablen Start des Fbs zu verhindern. Mit dem Geld das euch zur Verfügung stehen würde hättet ihr euch sicherlich leisten können den Release Termin noch einmal verschieben zu können. Habe mal gelesen gehabt, dass kleinere Entwickler 10 000 für Denuvo zahlen, ist das Richtig oder dürft ihr nichts zu sagen?Außerdem - wie schon geschrieben macht ein Kopierschutz im allgemeinen keinen großen Sinn. Solange ein Spiel Offline Spielbar ist, wird es auch immer Wege geben diesen zu Umgehen. Investiert deshalb lieber in der Zukunft in die Entwicklung. Der Fbs oder Omsi haben es auch ohne Denuvo oder anderen Kopierschutz weit nach Oben geschafft.
      Ich finde es ziemlich anmaßend, dass du aus ein paar Gerüchten, die du kennst darauf schließt, wie wir unsere Release-Termine handhaben. Nein wir hätten ohne Denuvo definitiv nicht mehr Zeit und auch nicht mehr Budget gehabt. Wir hätten aber ohne Denuvo kaum die Möglichkeit gehabt den FBS so lange weiter zu entwickeln. Natürlich darf und will ich hier nicht erzählen, was an Denuvo gezahlt wird aber ich kann dir definitiv versichern, dass es für uns die richtige Entscheidung war. Da kannst du noch so viel behaupten, dass ein Kopierschutz keinen Sinn macht. Wahr wird diese Aussage davon trotzdem nicht. Du kannst dir deine ausgedachten Behauptungen also gerne stecken lassen.

      Noch eine kleine Info: Wir hatten seit dem Release des FBS keine einzige Support-Anfrage, dass irgendjemand Probleme mit dem Kopierschutz hat. Daraus schließe ich, dass kein ehrlicher Käufer davon negativ beeinträchtigt wurde. Welcher Kopierschutz kann das schon von sich behaupten? (Ich spreche natürlich nur von unseren Erfahrungen. Was andere Entwickler mit ihren Spielen machen möchte ich hier nicht kommentieren...)
    • Mathias schrieb:

      Du findest wirklich Geld bezahlen und einem russischen Hacker Teamviewer Zugriff auf deinen Rechner geben ist eine Alternative? Na dann viel Spaß damit...

      Ich finde es ziemlich anmaßend, dass du aus ein paar Gerüchten, die du kennst darauf schließt, wie wir unsere Release-Termine handhaben. Nein wir hätten ohne Denuvo definitiv nicht mehr Zeit und auch nicht mehr Budget gehabt. Wir hätten aber ohne Denuvo kaum die Möglichkeit gehabt den FBS so lange weiter zu entwickeln. Natürlich darf und will ich hier nicht erzählen, was an Denuvo gezahlt wird aber ich kann dir definitiv versichern, dass es für uns die richtige Entscheidung war. Da kannst du noch so viel behaupten, dass ein Kopierschutz keinen Sinn macht. Wahr wird diese Aussage davon trotzdem nicht. Du kannst dir deine ausgedachten Behauptungen also gerne stecken lassen.
      Noch eine kleine Info: Wir hatten seit dem Release des FBS keine einzige Support-Anfrage, dass irgendjemand Probleme mit dem Kopierschutz hat. Daraus schließe ich, dass kein ehrlicher Käufer davon negativ beeinträchtigt wurde. Welcher Kopierschutz kann das schon von sich behaupten? (Ich spreche natürlich nur von unseren Erfahrungen. Was andere Entwickler mit ihren Spielen machen möchte ich hier nicht kommentieren...)

      Warum denn so verärgert? Habe doch geschrieben, dass ich mich bei dem Punkt um die Kosten von Denuvo Irren kann.
      Das ist eine logische Schlussfolgerung, dass wenn ihr diesen hohen Betrag an Denuvo vor dem Release gezahlt habt, ihr im Nachhinein weniger Ressourcen für die Entwicklung habt = den Fbs in dem miserablen Zustand zu Releasen wie ihr es getan habt.

      Ausgedachte Behauptungen? Ist es denn kein Fakt, das Omsi oder der Ets es ohne Kopierschutz weit nach oben geschafft haben?
      Wie erschließt ihr denn bitte überhaupt, ob sich Denuvo nun für euch gelohnt hat oder nicht? Höhere Verkaufszahlen als die Vorgänger?
      Oder kriegt ihr regelmässig Emails von Käufern die euch von berichten, dass sie den Fbs nur gekauft haben, da der nicht gecrackt wurde?:D

      Außerdem ist es kein Russicher "Hacker" der sich mit seinem Steam Account bei dir einloggt, sondern irgendein x beliebiger Typ aus Russland.
      Wehe du kommst jetzt mit, dass es angeblich möglich ist den Pc per TeamViewer zu Infizieren...:P
    • Ahmad.s schrieb:

      Mathias schrieb:

      Du findest wirklich Geld bezahlen und einem russischen Hacker Teamviewer Zugriff auf deinen Rechner geben ist eine Alternative? Na dann viel Spaß damit...

      Ich finde es ziemlich anmaßend, dass du aus ein paar Gerüchten, die du kennst darauf schließt, wie wir unsere Release-Termine handhaben. Nein wir hätten ohne Denuvo definitiv nicht mehr Zeit und auch nicht mehr Budget gehabt. Wir hätten aber ohne Denuvo kaum die Möglichkeit gehabt den FBS so lange weiter zu entwickeln. Natürlich darf und will ich hier nicht erzählen, was an Denuvo gezahlt wird aber ich kann dir definitiv versichern, dass es für uns die richtige Entscheidung war. Da kannst du noch so viel behaupten, dass ein Kopierschutz keinen Sinn macht. Wahr wird diese Aussage davon trotzdem nicht. Du kannst dir deine ausgedachten Behauptungen also gerne stecken lassen.
      Noch eine kleine Info: Wir hatten seit dem Release des FBS keine einzige Support-Anfrage, dass irgendjemand Probleme mit dem Kopierschutz hat. Daraus schließe ich, dass kein ehrlicher Käufer davon negativ beeinträchtigt wurde. Welcher Kopierschutz kann das schon von sich behaupten? (Ich spreche natürlich nur von unseren Erfahrungen. Was andere Entwickler mit ihren Spielen machen möchte ich hier nicht kommentieren...)
      Warum denn so verärgert? Habe doch geschrieben, dass ich mich bei dem Punkt um die Kosten von Denuvo Irren kann.
      Das ist eine logische Schlussfolgerung, dass wenn ihr diesen hohen Betrag an Denuvo vor dem Release gezahlt habt, ihr im Nachhinein weniger Ressourcen für die Entwicklung habt = den Fbs in dem miserablen Zustand zu Releasen wie ihr es getan habt.

      Ausgedachte Behauptungen? Ist es denn kein Fakt, das Omsi oder der Ets es ohne Kopierschutz weit nach oben geschafft haben?
      Wie erschließt ihr denn bitte überhaupt, ob sich Denuvo nun für euch gelohnt hat oder nicht? Höhere Verkaufszahlen als die Vorgänger?
      Oder kriegt ihr regelmässig Emails von Käufern die euch von berichten, dass sie den Fbs nur gekauft haben, da der nicht gecrackt wurde?:D

      Außerdem ist es kein Russicher "Hacker" der sich mit seinem Steam Account bei dir einloggt, sondern irgendein x beliebiger Typ aus Russland.
      Wehe du kommst jetzt mit, dass es angeblich möglich ist den Pc per TeamViewer zu Infizieren...:P
      Entscheidend für den Erfolg eines Kopierschutzes sind die ersten Tage, Wochen und Monate nach Release. Meinst du, User X, der das Spiel gern hätte, wünscht sich dieses zum Geburtstag oder zu Weihnachten, wenn er es schon ohne Kosten aus dem Internet bezogen hätte? vermutlich nicht - und genau das ist der Punkt. Natürlich gibt es eine Menge Leute, die das Spiel auch ohne Kopierschutz erworben hätten - aber genauso gibts auch eine Menge Menschen, die das Spiel nur erwerben, weil sie es eben nicht so beziehen können. Warum setzen wohl viele große Entwickler zunehmend auf Denuvo, gerade bei den recht hohen kosten? Wenn die Mehreinnahmen durch den Kopierschutz die Kosten Decken, hat sich die investition schon gelohnt.
      Ich kann ja nachvollziehen, dass bei solchen Denuvo Flops wie Just Cause 3 das Geschrei groß ist - aber im Fernbus gibts absolut keine Probleme oder Zwänge, wer sich da über einen DRM aufregt, wollte das Spiel nicht kaufen und sich trotzdem einen Mehrwert erschleichen.
      Übrigens gibts auch noch mehr Gründe für Anti-Tamper Software als das reine DRM. Verschlüsselte Spieldaten, schwierig umsetzbare Hacks, schwieriges decompilieren vom Quellcode und so weiter und so fort, dass die harte Arbeit der Entwickler schlichtweg schützt.
    • PhijaGA schrieb:

      Musst du immer auf den schlauen machen? Akzeptiere es doch einfach, dass Mathias dir kein Recht gibt, und fertig. Was gibt es da immer zu diskutieren.

      Timo schrieb:

      Einige wissen halt einfach immer alles besser, so wie der Kollege Ahmad.S hier. Da braucht man gar nicht versuchen zu diskutieren, das ist wie mit Chemtrail-Anhängern, einfach nen Alu-Hut verteilen, lächeln und winken. :)
      Och Gott seit ihr beiden Süß, wenn die Argumente ausgehen wird halt zu anderen Mitteln gegriffen... {...}

      Chrizzly92 schrieb:

      Entscheidend für den Erfolg eines Kopierschutzes sind die ersten Tage, Wochen und Monate nach Release. Meinst du, User X, der das Spiel gern hätte, wünscht sich dieses zum Geburtstag oder zu Weihnachten, wenn er es schon ohne Kosten aus dem Internet bezogen hätte? vermutlich nicht - und genau das ist der Punkt. Natürlich gibt es eine Menge Leute, die das Spiel auch ohne Kopierschutz erworben hätten - aber genauso gibts auch eine Menge Menschen, die das Spiel nur erwerben, weil sie es eben nicht so beziehen können. Warum setzen wohl viele große Entwickler zunehmend auf Denuvo, gerade bei den recht hohen kosten? Wenn die Mehreinnahmen durch den Kopierschutz die Kosten Decken, hat sich die investition schon gelohnt.Ich kann ja nachvollziehen, dass bei solchen Denuvo Flops wie Just Cause 3 das Geschrei groß ist - aber im Fernbus gibts absolut keine Probleme oder Zwänge, wer sich da über einen DRM aufregt, wollte das Spiel nicht kaufen und sich trotzdem einen Mehrwert erschleichen.
      Übrigens gibts auch noch mehr Gründe für Anti-Tamper Software als das reine DRM. Verschlüsselte Spieldaten, schwierig umsetzbare Hacks, schwieriges decompilieren vom Quellcode und so weiter und so fort, dass die harte Arbeit der Entwickler schlichtweg schützt.
      Bei den Punkten gebe ich dir natürlich Recht und das ein Kopierschutz auch eine Lohnenswerte Investition sein kann stimmt auch. Ich persönlich habe auch nicht wirklich was gegen Denuvo, solange es von den Entwicklern im Laufe der Zeit aus dem Spiel gepatcht wird, da es ansonsten bei der Abschaltung der Denuvo Server meines Wissens nicht mehr möglich ist das hauptsächliche Spiel zu spielen. Wobei es bis zu diesem Punkt wahrscheinlich noch eine Zeit dauern wird, aber man weiß ja nie.
      Finde aber trotzdem - und das war eben der wesentliche Punkt den ich angesprochen habe - das man mal eine gegenüberstellung machen sollte vom Release des Fbs mit und ohne Denuvo. Mit Denuvo befand sich der Fbs zu Release in einem miserablen Zustand, wurde von der Gamestar schlecht Bewertet und auch von dem großteil der Käufer auf Steam oder Amazon. Hätte man zu Release auf Denuvo verzichtet gehabt, könnte man logischerweise die Investition für den Kopierschutz in die Entwicklung setzen und es sich so nochmals leisten den Release vielleicht auch nur etwas zu verschieben.
      Das hätte dann zum endgültigen Release zu einer stabileren Version vom Fbs geführt, was dazu auch zu einer besseren allgemeinen Resonanz geführt hätte = weniger Käufer die das Spiel refunden, besserer Ruf und mehr Interessenten für eure Zukünftigen Spiele.
      Besonders das allgemeine Ansehen wird meiner Meinung nach von vielen Entwicklern stark unterschätzt.. Bin mir sicher, dass es eben durch den Release vom Fbs weniger Vorbesteller eures nächsten Bus Simulators geben wird, da die meisten schlicht abgeschreckt wurden.
      Das ganze soll natürlich nur ein Denkanstoß sein...so war zumindest meine Denkweise, nennt man "Feedback":P

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Chrizzly92 () aus folgendem Grund: Politik Seitenhieb entfernt

    • Auf so ein Detail hätte ich glaube ich gar nicht geachtet, aber cool das du den "Fehler" gefunden hast.
      Alle Angaben ohne Gewähr.



      beam.pro/Adlerauge91
    • Ich gratuliere auch, zum ersten "Geburtstag" des FBS.! :D
      Bis heute hat sich viel getan. Das Spiel hat sich positiv nach Vorn entwickelt und wird es nach euren Angaben noch weiter tun.
      Mit jedem Update habe ich mich gefreut, neue Dinge zu sehen und auszuprobieren.
      Am meisten habe ich mich bisher über das Update mit der linearen Lenkung gefreut. Da habe ich euch ja besonders oft drauf angesprochen und an einem Tag war es da. ;) Natürlich ist die Lenkung noch nicht perfekt, aber da ihr ja oft schreibt, dass ihr daran stetig weiterschraubt bin ich sehr auf künftige Verbesserungen in dieser Hinsicht gespannt.

      Ja, mit dem Skyliner habt ihr bei mir ohnehin Freudensprünge ausgelöst, weil das einfach ein klasse Bus ist, damit zum ersten Mal Doppeldecker ins Spiel kamen.
      Und dort gilt ganz besonders eines: Die Qualität des Modells muss man loben! :thumbsup:

      Jetzt stehen wir kurz vor dem Release der Modding-Tools und darauf folgen geniale neue Inhalte.
      Ich bin sehr auf die Zukunft gespannt und bedanke mich für die tolle Zeit und gucke gespannt auf das nächste Jahr mit euch und dem Fernbus Simulator.
      Danke TML! :saint: