200.000 verkaufte Exemplare des Fernbus Simulator!

Der Fernbus Simulator von TML Studios, unter dem Paderborner Publisher Aerosoft hat 200.000 verkaufte Exemplare erzielt. Anlässlich dieses beeindruckenden Erfolgs hat Winfried Diekmann (Geschäftsführer von Aerosoft) an TML-Studios (Entwickler des Spiels) einen Preis überreicht:

Thomas Langelotz (CEO von TML-Studios, links im Bild) nimmt stellvertretend für das gesamte Entwicklerteam den Preis für 200.000 verkaufte Exemplare des Fernbus Simulators von Winfried Diekmann (CEO von Aerosoft, rechts im Bild) entgegen

Seit dem Release des Titels im August 2016 sind zahlreiche Inhaltserweiterungen erschienen. Dazu gehören etwa der erste kostenlose DLC „Fernbus Simulator – Usedom“, in dem die Spieler Urlauber an den Ostseestrand Ahlbecks befördern, oder das kostenpflichtige Add-on „Fernbus Simulator – Frankreich“ mit 29 neuen Städten und mehr als 1.800 Straßenkilometern.

In den Bus steigen und einfach mal die Seele baumeln lassen, während man malerische Landschaften an sich vorüberziehen lässt und komfortabel ans Ziel befördert wird: Was für die animierten Fahrgäste nach Erholung klingt, bedeutet für den Busfahrer des MAN-Reisebusses Lion’s Coach oder Lion’s Coach C interessante und abwechslungsreiche Arbeit. Check-in und Ticketverkauf erledigen, über Landstraßen und Autobahnen fahren, im Stau stehen, Geschwindigkeit und mehr im originalgetreuen Cockpit im Blick behalten. Der Fernbus Simulator ist in Kooperation mit FlixBus entstanden und bietet circa 20.000 km des deutschen FlixBus-Streckennetzes mit mehr als 40 Städten. 

FLASHBASS.FM
Latest Posts
Newsletter
Login
Loading...
Sign Up

New membership are not allowed.

Loading...