LOCOMORE fährt ab dem 24. August 2017 weiter!

    Herzlich Willkommen in der TML-Studios Community! Bitte lies Dir die Communityregeln und Tipps & Hinweise durch. Wir wünschen ganz viel Spaß!

    • LOCOMORE fährt ab dem 24. August 2017 weiter!

      Die in Insolvenz gegangene Fernzuggesellschaft LOCOMORE, welche durch Locomore GmbH & Co. KG betrieben worden ist, wird ab dem 24. August 2017 wieder auf deutschen Schienen fahren. Das Unternehmen FlixMobility GmbH (genannt: FlixBus) gab heute in einer Pressemitteilung bekannt, dass die Marken Locomore und FlixBus nun kooperieren.

      In Vergangenheit, als Locomore einen Insolvenzantrag gestellt hat, hatte die LEO Express a.s., ein privates Eisenbahnunternehmen in der Tschechischen Republik und mit Sitz in Prag, Interesse an das Unternehmen Locomore. Hierbei wurde die Marke Locomore durch die Gründung einer deutschen Tochter von LEO Express a.s., die LEO Express GmbH (Sitz unbekannt), übernommen. Nun hat FlixBus heute die Kooperation angekündigt. Die Presseabteilung gab an, dass LEO Express sich um den Betrieb kümmert und FlixBus den Vertrieb übernimmt. Diese Kooperation konnte entstehen, da LEO Express und FlixBus seit 2015 Partner sind - In der Zwischenzeit von MeinFernbus FlixBus und FlixBus International.

      Weitere Informationen auf flixbus.de/locomore oder auf locomore.com

      --------------

      Dabei ist es nun nicht alles. Die FlixMobility GmbH gründete durch die Kooperation eine Tochtergesellschaft namens "FlixTrain GmbH" mit Sitz in München.
      Der Sitz, nach northdata.de, ist auf der gleichen Adresse von FlixMobility GmbH registriert.


      Dabei wurde die FlixBus-Gruppe größer - mit:
      1. FlixMobility GmbH (vormals: FlixBus GmbH und GoBus GmbH), München
      2. FlixBus DACH GmbH (vormals: MFB MeinFernbus GmbH), Berlin
      3. FlixMobility Experience GmbH (vormals: MeinFernbus FlixBus Management GmbH), Berlin
      4. FlixBus France SARL, Paris
      5. FlixBus Italia S.r.l., Milano
      6. FlixBus B.V., Amsterdam
      7. FlixBus CEE GmbH, München
      8. FlixBus Denmark ApS, Kopenhagen
      9. FlixBus Sverige AB, Stockholm
      10. FlixMobility Tech GmbH, München
      11. FlixTrain GmbH, München
      12. SEK Ventures GmbH - Beteiligungsunternehmen von Schwämmlein, Engert und Krauss
      Die Beteiligungen der FlixMobility GmbH sind folgendermaßen vergeben: (Stand 2017, Quelle: FlixBus.watch)
      • European Bus Holding B.V. (36%)
      • SEK Venturas GmbH (24%) ---> CEOs: André Schwämmlein, Jochen Engert und Daniel Krauss)
      • Holtzbrick Ventures Fund GmbH & Co. KG (14%)
      • Planet Luxo S.á r.l. (11%)
      • Daimler Mobility Services (6%)
      • Venture Capital Partners (2%)
      • LilyPut Beteiligung GmbH (1%)
      • Linie 1 Beteiligung GmbH (1%)
      • BBV Venture UG (<1%)
      • Holding Italiana Quattordicesima S.p.A. (<1%)
      • Bohr Omnibus GmbH (<1%)
      • Kerry Venturas GmbH (<1%)
      • SMI Steglitz MedInvest GmbH (<1%)
      • AUSTROBUS GmbH & Co. KG (<1%)
      • Einzelpersonen (Rest)


      FlixMobility GmbH hat seit dem 07.06.2017 einen neuen CEO. Das Unternehmen wird geführt von:
      • André Schwämmlein
      • Jochen Engert
      • Daniel Krauss
      • Arnd Schwierholz (ehemals CFO von Air Berlin - kam 2016 zu FlixBus)


      Der Beirat bzw. des Aufsichtsrates wird gebildet von (soweit bekannt):
      • Panya Putsathit, Gründer von MFB MeinFernbus GmbH und ehem. CEO von FlixBus GmbH/MFB MeinFernbus GmbH
      • Torben Greve, Gründer von MFB MeinFernbus GmbH und ehem. CEO von FlixBus GmbH/MFB MeinFernbus GmbH
    • MarkxX1999Xx schrieb:

      was für eine Überraschung. FlixTrain wird zukunft die DB auslöschen oder kooperieren.
      Ich weiß, dass du das eher als Humor hinnimmst... aber ich erkläre es soweit meines Wissens trotzdem :)

      Für manche ist eine Überraschung, für andere eher weniger.
      Für mich ist es keine Überraschung, da ich nur auf die Ankündigung gewartet habe.
      Was mich eher überrascht hat, ist, dass FlixBus nun mit Locomore (by LEO Express) kooperiert.
      Ich war auch der, als @UndergroundBerlin (Chris) Daniel Krauss in Berlin interviewt hat, die Frage mit FlixTrain, etc. gebracht hat. :3
      Und wie gesagt... Ich habe nur auf eine solch Ankündigung gewartet und war nur wegen Locomore überrascht.

      Und das mit DB auslöschen oder kooperieren ist auch sehr unwahrscheinlich.
      Die Deutsche Bahn AG, wie ich diese nun soweit kennen würde, würde nicht einmal mit der Konkurrenz kooperieren.
      Vor allem mit dem Geschäftsmodell, wo diese selbst das Geld verdienen wollte. (BelinLinienBus und IC Bus)

      Diese Liberalisierung ging eigentlich auch nur durch, da 2009 die Yourbus GmbH gegründet worden ist.
      Das Unternehmen, welches als DeinBus.de auf den Markt getreten ist, hatte erst einmal ein Geschäftsmodell wie BlaBlaCar.de.
      Hierbei verschickte die Deutsche Bahn AG eine Unterlassungsklage an das junge Unternehmen.
      Aus guten Grund: Ein Gesetz, welche aus der Zeit von DR Deutsche Reichsbahn (Vor DDR und BRD!) stammt, hat nämlich den Fernverkehr der Deutschen Bahn geschützt. Da das Unternehmen Berlin Linien Bus GmbH* eine Made by DB Siegel hatte, konnte dieser einfach ohne Probleme fahren.
      Durch DeinBus konnte das alles gelockert werden, sodass auch MEINFERNBUS.DE und FlixBus soweit an die Macht kommen konnte.

      * = Berlin Linien Bus GmbH war eine Tochtergesellschaft der Bayern Express & P. Kühn Berlin GmbH, diese wiederum von DB Fernverkehr AG

      Dass die DB ausgelöscht werden kann, ist zu sehr unwahrscheinlich. Die Deutsche Bahn AG, welche eigentlich eine Dachgesellschaft ist, ist dazu viel zu groß.
      Dabei müsste die FlixMobility GmbH in den Schienen (Durch Locomore), Personen (Fernverkehr) (Durch FlixBus), Regional und in das Transport & Logistik Business einsteigen. Die DB besitzt mit DB Fernverkehr, DB Vertrieb, DB Regio, DB Arriva, DB Schenker, DB Cargo, DB Energie, DB Netz, etc. viele Bereiche, die die FlixMobility sehr schwer erreichen könnte. Dabei ist die Deutsche Bahn AG der Besitzer des deutschen Schienennetz.
      Es ist eigentlich nur abzuwarten, was die FlixMobility GmbH in naher Zukunft bringt. Vielleicht wird die FlixMobility GmbH die FlixMobility AG, welche derzeit keinen Börsengang plant. Es ist, wie man es auch sehr annimmt, ein schweres und heikliges Thema.

      Deutsche Bahn und FlixMobility - Das wird Deutschlands größter Kampf.
      (So hab ich mal den Titel genannt! ;))
    • @Interplayer Da muss ich dich leider enttäuschen :)

      Die Deutsche Bahn AG, aber auch viele Tochtergesellschaften von DB, sind zwar Aktiengesellschaften, handeln aber ihre Aktien nicht.
      Der 100-Prozentige-Inhaber der Deutschen Bahn AG ist die Bundesrepublik Deutschland und die darunter kommenden Firmen die Deutsche Bahn AG.:D

      Die Deutsche Bahn AG ist hierbei nicht an der Börse registriert und handelt somit nicht mir ihren Aktien.
      Und eins muss man sagen, wenn die Bundesrepublik Deutschland ein staatlich privaten Konzern verkauft,
      der auf der gesamten Welt tätig ist... die wären ja schön blöd. :D

      Der Konzern ist deswegen noch in Händen der Bundesrepublik, da die Deutsche Bahn AG durch die Fusion von
      [DR] Deutsche Reichsbahn (DDR) und der [DB] Deutsche Bundesbahn (BRD) entstanden ist. Diese Fusion, welche 1994
      durchgeführt worden ist, wurde durch den Bundestag beschlossen. :)